Beratende Ingenieure und Geologen
Institut für Erd- und Grundbau
Beratende Ingenieure und Geologen
Institut für Erd- und Grundbau

Fachplanung Geotechnik:

Uferbefestigungen an der Isar

Zwischen Reichenbachbrücke und nördlicher Stadtgrenze

Auftraggeber:
Landeshauptstadt München
Leistungszeitraum:
Dezember 2013 bis Juni 2015
Projektbeschreibung:
Die Landeshauptstadt München plante eine Bestandsaufnahme ihrer unterhaltspflichtigen Uferbefestigungen an der Isar in München (Ufermauern und Uferböschungen) zwischen der Reichenbachbrücke und der nördlichen Stadtgrenze, da einige Befestigungsabschnitte schon vor ca. 60 bis 150 Jahren errichtet wurden und der aktuelle Zustand hinsichtlich ihrer Standsicherheit, Dauerhaftigkeit und Verkehrssicherheit abschnittsweise unklar ist.
Leistungsumfang:
  • Planung der auszuführenden Baugrunderkundungsmaßnahmen
  • Betreuung der Feldarbeiten (Bohrungen, Kleinrammbohrungen, Rammsondierungen, Schürfe, etc.)
  • Ausführung der maßgebenden, bodenmechanischen Laborversuche
  • Erstellung der geotechnischen Berichte für die einzelnen Bauwerksnummern
  • Angaben zum Grundwasser
  • Klassifizierung der einzelnen angetroffenen Bodenschichten
  • Angabe der maßgebenden Bodenklassen und Bodenparameter für erdstatische Berechnungen
Arbeitsverhältnis:
Arbeit für die Landeshauptstadt München als Subunternehmer des Ingenieurbüro Grassl, München
Logo DAKKS, Akkreditierung als Inspektionsstelle und als Prüflaboratorium
Logo Bayerische Ingenieurkammer-Bau
IHK Ausbildungsbetrieb
Logo DAKKS, Akkreditierung als Inspektionsstelle und als Prüflaboratorium
Logo Bayerische Ingenieurkammer-Bau
IHK Ausbildungsbetrieb